Anmerkung zur Retusche:

Die im Preis enthaltene Retusche umfasst die Korrektur oder Beseitigung von Hautunreinheiten wie kleinen Pickeln, lokalen Rötungen, Rasur-Verletzungen, Herpes-Bläschen und ähnlichen kosmetischen Problemen, mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu 10 Minuten pro Foto. Faustregel: "Es wird alles weggemacht, was auch von selbst innerhalb von zwei Wochen verschwinden würde". Einzelne störende Haarsträhnen oder Haare, Augenringe und Tränensäcke können ebenfalls großenteils korrigiert oder gemildert werden.


Darüber hinausgehende Retuschen und Korrekturwünsche sind selbstverständlich möglich, werden jedoch nur nach vorheriger Absprache durchgeführt und sind u. U. (je nach Aufwand) mit zusätzlichen Kosten verbunden. Zu nennen sind hier vor allem Änderungen des tatsächlichen Aussehens, die Korrektur von körperlichen Merkmalen wie alters- oder krankheitsbedingten Veränderungen, Hautstruktur, Körperumfang, Haarfarbe, Hautfalten, Narben, Muttermalen, "Doppelkinn", sowie Verbesserung von schlecht gebügelter, beschmutzter oder schadhafter Kleidung u.ä. Sprechen Sie uns einfach auf die Möglichkeiten und Kosten solcher zusätzlicher Retuschen an.


--


"Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und ein wenig billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie dies tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen."

John Ruskin (englischer Sozialkritiker, 1819 - 1900) zum Thema "billig einkaufen"

(was Ruskin da sagt gilt natürlich auch für Fotografen :-)))